Epithesen Erlangen

Gewinnen Sie neue Lebensqualität

Hilfe bei Defekten im Gesichtsbereich

Durch schwere Tumorerkrankungen, Unfälle oder angeborene Fehlbildungen kann es zu  Defekten im Gesichtsbereich kommen, die trotz größter Anstrengungen der Gesichtschirurgen nicht mehr mit körpereigenem Material rekonstruiert werden können. In schweren Fällen können ganze Gesichtsteile, wie Nase, Ohren und Augen fehlen, was die Lebensqualität der Patienten stark beeinträchtigt. Um diese schwerwiegenden Verletzungs- und Krankheitsfolgen zu lindern, bemüht sich die Epithetik Gesichtsteile zu rekonstruieren.

Was sind Epithesen

Epithesen sind künstliche Körperteile, die in der Regel aus Silikon gefertigt werden. Hauptanwendung von Epithesen ist der Gesichtsbereich, wenn eine chirurgische Versorgung nach einem Unfall oder Tumor mit körpereigenem Gewebe nicht möglich ist.

Das zeichnet uns aus

  • Interdisziplinäre Versorgung am Universitätsklinikum Erlangen
  • enge Zusammearbeit zwischen Ärzten und Epithetiker
  • 25 Jahre Erfahrung in der Versorgung mit Epithesen
  • Kompetente und einfühlsame Behandlung durch Zertifizierte Epithetikerin
  • Zeitnahe Terminvergabe, keine langen Wartezeiten

Naturgetreue Rekonstruktion

Mediziner und Epithetiker arbeiten Hand in Hand um in unzähligen kleinen Arbeitsschritten nahezu naturgetreue Rekonstruktionen der verloren gegangenen Gesichtsstrukturen, sog. Epithesen anzufertigen.

Eine Epithese ermöglicht den betroffenen Patienten eine vollständige Reintegration in die Gesellschaft.

Epithetische Versorgung im Gesichtsbereich

Nahezu alle Defekte im Gesichtsbereich können durch eine Epithese ästhetisch ausgeglichen werden.

Neben Augen- Nasen und Ohrepithesen fertigen wir:

  • Stirnepithesen
  • Wangenepithesen
  • Lippenepithesen
  • Individuelle Sonderanfertigungen
Ich hatte noch nie so eine schöne Nase, sie sieht aus wie meine echte vor der Operation. Nochmals meinen herzlichen Dank dafür, jeder sagt ich schaue gut aus.
Irene F.Patientin

Häufige Fragen zu Epithesen

Durch Einwirkung von UV-Strahlen verlieren Epithesen im Laufe der Zeit an Farbintensität und verlieren dadurch an Ästhetik. Daher ist bei entsprechender Indikation oder Defektveränderung eine Folgeversorgung nach 1,5 -2 Jahren angezeigt.

Wir erstellen einen Kostenplan für die Krankenkassen nachdem wir ein Rezept vom behandelnden Arzt erhalten haben. Im Regelfall werden die Kosten für die Epithese nach Prüfung von den Krankenkassen übernommen.

Je nach Befestigungsart können Epithesen im Alltag problemlos auch beim Duschen getragen werden.  Nachts sollte die Epithese abgenommen werden, um eine ausreichende Belüftung der umliegenden Hautareale zu ermöglichen.

Gerne beraten wir Sie individuell

Für alle Fragen rund um die epithetische Versorgung steht Ihnen die zertifizierte Epithetikerin Michaela Biet als kompetente Ansprechpartnerin mit 25 Jahren Erfahrung in der Epithetik zur Verfügung.